Mia wird jetzt digital unterstützt

Am Wochenende habe ich eine Idee umgesetzt, die ich schon länger mit mir herumgetragen habe: digitale Unterstützung für die Mieze-Mia-Hefte.

Die Unterstützung geschieht dabei über QR-Codes. Mit Hilfe dieser kleinen Barcodes können die Kinder sich im neuesten Heft „Mia rechnet bis 10“ Hilfe holen. Dabei gibt es zwei verschiedene Arten von Hilfe: zum einen kann die Aufgabenstellung vorgelesen werden, zum anderen werden komplexere Aufgabenformate in einem kurzen Erklärvideo vorgestellt. Für die Kinder sind diese beiden Hilfestellungen durch ein entsprechendes Symbol am Heftrand zu unterscheiden.

Technisch habe ich dabei einerseits Vocal Recall verwendet, eine App, mit deren Hilfe man in Windeseile Audiodateien mit QR-Codes verknüpfen kann. Im Blog von Frau Sonnig gibt es eine erste Übersicht über die Funktion dieser kostenlosen App. Mit dieser kleinen Audioschnipsel können sich die Kinder nun die Aufgabenstellungen vorlesen lassen, was insbesondere im ersten Schuljahr eine große Hilfe sein kann. Zudem können Aufgaben dann wesentlicher ausführlicher erklärt werden. Die Kinder können auf diese zusätzlichen Erklärungen selbständig mit einem Tablet oder Smartphone zurückgreifen. Dafür reichen auch technisch längst überholte Geräte. Wichtig ist natürlich das Vorhandensein eines WLAN-Netzes, da die Audiodateien über das Internet bezogen werden.

Als zweite Hilfe habe ich einige Erklärvideos mit Powerpoint erstellt. Mit der neuesten Version, die Teil des Abos Office 365 ist, können Präsentationen mit allen Animationen und einem aufgenommenen Audiokommentar als MP4-Datei exportiert werden, um diese dann via Youtube an die Kinder zu verteilen. Das geht recht schnell und ist in der Regel ausreichend für kurze Erklärfilme. In diesem Zusammenhang ist u.a. dieser Film entstanden:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7eNmN_ymmYA&t=27s

Auch diese Filme lassen sich schnell und individuell durch die Lerner über den QR-Code aufrufen. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Zugriffszahlen der Videos entwickeln. Daran dürfte sich ja ablesen lassen, wie häufig diese Erweiterung der Mia-Hefte wirklich genutzt wird.

Mia-Rechnetbis10-1

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Kristin sagt:

    Vielen Dank fürs Teilen! Das hört sich interessant an und ich werde das bald (wenn wir Addition und Subtraktion behandelt haben) in meinem ersten Schuljahr ausprobieren.

  2. Tara sagt:

    Hallo! Das ist wirklich eine tolle Ergänzung. Im meinem Matheunterricht Klasse 1 starte ich gerade mit dem Einsatz von Tabletts. Ich werd das Heftchen auf jeden Fall ausprobieren. Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.