Interaktive Präsentationstechnik – eine Annäherung in (mindestens) 3 Akten

In den vergangenen Wochen habe ich viel Zeit mit dem Thema „Interaktive Whiteboards“ verbracht. Ich habe mir auf der Didacta in Köln und der Tagung mobile.schule in Oldenburg viele Boards angesehen und Gespräche mit den Ausstellern geführt. Ich habe auf Twitter diskutiert, Software ausprobiert und eigene Erfahrungen reflektiert. Und ich habe versucht, alles dies in einen Blogartikel zu packen. Daran bin ich gescheitert. Zu viele Ideen, Gedanken und Ansätze schwirrten in meinem Kopf herum. Dabei würde ich gerne etwas über das Thema schreiben, denn es erscheint mir durch den Digitalpakt aktueller denn je. Es wird viel Geld in die Schulen kommen und mit dem Geld wird Infrastruktur angeschafft werden, auch für digitale Präsentationstechnik. Da ist es sinnvoll, sich im Vorfeld ein Bild von den aktuellen Möglichkeiten zu machen. Dazu würde ich gerne meine Erfahrungen und Gedanken teilen.

Da es mir nicht gelingt, alles in einen Artikel zu packen, möchte ich zweierlei tun. Im Rahmen dieses Blogs möchte ich eine kleine Serie mit Beiträgen rund um interaktive Präsentationstechnik starten:

  • das Für und Wider
  • die Hardware
  • die Software

Zudem möchte ich nach den guten Erfahrungen mit dem OneNote-Notizbuch zum Programmieren in der Grundschule eine ähnliche Sammlung zu interaktiver Präsentationstechnik starten: Vorstellung und Vergleich aktueller Modelle der Hersteller, Vorstellung und Vergleich aktuelle Software, … In diesem Notizbuch können alle Lehrpersonen, die Interesse daran haben, mitwirken und mithelfen: LINK.

Dabei versuche ich den Begriff interaktive Präsentationstechnik zu verwenden, da man darunter neben den klassischen interaktiven Whiteboards (also Weißwandtafel mit Stifterfassung + Beamer) auch interaktive Beamer und interaktive Displays fassen kann. Im Gegensatz dazu steht dann passive Präsentationstechnik, also reine Beamer- bzw. Displaylösungen, wo keine direkte Interaktion mit dem Tafelbild durch Stift- oder Fingereingaben möglich ist.

Wer sich hörend einen ersten Überblick über interaktive Präsentationstechnik machen möchte, kann dazu den hörenswerten Podcast von Digimetsch konsumieren.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Hilfreiche Links rund um das Thema Digitalisierung der Bildung finden Sie beim BildungsTor unter
    https://www.bildungstor.de/themen/bildung-4-0/

    Viele Grüße
    Matthias

  1. 24. März 2019

    […] Die bekanntesten Hersteller von interaktiver Präsentationstechnik sind Smart, Promethean und Prowise. Smart bietet seine Software Notebook an, Promethean sein ActivInspire und Prowise die Software Presenter. Alle drei Produkte sind mehr oder weniger mächtige Tools, die eine Fülle von Funktionen bieten. Ich möchte die drei Produkte nur in groben Zügen vergleichend vorstellen, um diesen Artikel nicht ausufern zu lassen. Detaillierter Darstellungen baue ich ggf. in das OneNote-Buch ein, von dem ich bereits berichtet habe. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.