Youtubende Grundschullehrer*innen

Vor einiger Zeit habe ich mal in irgendeiner Facebookgruppe nachgefragt, ob es denn noch keine youtubenden Grundschullehrer*innen gäbe. Blogger*innen und Instragrammer*innen gibt es ja nun jede Menge, die ja auch eine Menge Fans um sich versammelt haben. Und ihre Blogs/Facebookseiten haben auch einen teils enormen Zuspruch. Veränderungen im Downloadsystem oder Ausfälle bei der Technik sorgen da schon einmal für beachtliche Reaktionsketten (um es vorsichtig auszudrücken).

Aber Youtube ist unter (Grundschul-)Lehrern irgendwie unbeliebt. Natürlich denke ich jetzt nicht daran, dass Valessa ihre neuesten dm-Einkäufe vorstellt oder Gille uns zu einer Roomtour einlädt, sondern eine grundschulbezogene Nutzung. Das Medium böte ja durchaus die Möglichkeit, Ideen, Methoden, Abläufe und Vorgehensweisen in Bild und Ton zu erklären. Manche Sachen lassen sich ja einfach besser zeigen, als es umständlich in vielen Worten zu erklären. Aber so richtig rangetraut hat sich daran noch niemand. Dachte ich. Dann habe ich den (gut versteckten) Kanal von Alexandra Wendler entdeckt, die sich an das Thema herangewagt hat. Vielleicht wollt ihr ja mal reinschauen …

Meine Frage: Gibt es da noch mehr? Sind solche Formate – oder auch Erklärvideos für Lehrer*innen – etwas, was ihr euch ansehen würdet? Oder sind Grundschulblogbesucher zu 95% nur an Material interessiert?