Leseförderung, nicht nur für Jungen

Mehr durch Zufall stieß ich gestern auf das Projekt „boys&books“. Dahinter verbirgt sich ein Projekt der Uni Köln, das sich die Leseförderung von Jungen zwischen 6 und 18 Jahren auf die Fahnen geschrieben hat. Kern des Angebots sind Buchvorstellungen von Büchern, die besonders Jungen ansprechen sollen. Kategorisiert sind die Buchvorstellungen nach Altersgruppen, allerdings ist auch eine Sortierung nach Genres möglich. Neben den Buchvorstellungen findet man aber auch aktuelle Forschungsergebnisse zur Leseförderung und einige (theoretische) Erläuterungen zur Leseförderung. Daher möchte ich die Seite an dieser Stelle auch besonders empfehlen: http://www.boysandbooks.de/home.html

Der zweite Hinweis zur Leseförderung bezieht sich auf ein kleines „Projekt“, welches ich im Rahmen des Grundschullernportals begonnen habe: Das Lese-Flüssigkeits-Training. Dahinter verbirgt sich ein (eigentlich recht unspektakuläres) Trainings- und Belohnungsprogramm, mit dem die Leseflüssigkeit gesteigert werden soll. Die Schüler können dabei anhand periodisch durchgeführter Tests ihren eigenen Lernfortschriftt dokumentieren und bekommen so eine relativ direkte Rückmeldung, ob sich die bisherigen Anstrengungen positiv auf die Leseflüssigkeit ausgewirkt haben. Zusätzlich erhalten die Kinder eine kleine Belohnung für die geleisteten Anstrengungen. Details zum Training findet man hier.

Das Training ist noch nicht ganz fertig. Es fehlen noch ein paar Sätze für die Tests 4-7. Wer mitarbeiten möchte, ist gerne willkommen!

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Herr Emrich,
    danke für den Tipp. Inzwischen gibt es mehr gute Bücher für Jungen als noch vor ein paar Jahren. Trotzdem ist es gut, eine Liste mit Buchvorstellungen zu haben!
    „Meine“ Kinder in der 3. Klasse arbeiten sehr gerne mit Antolin. Sie lesen sehr viel und gerne. Jede Woche bekommen sie eine halbe Stunde Antolin- Lesezeit, das heißt sie lesen Bücher ihrer Wahl und 9 Kinder, die mit ihrem Buch fertig sind, können die Quizfragen beantworten (so viele Laptops gibt es auf dem Wagen). Mein bester Leser (ein Junge!) hat in 1 1/2 Jahren mehr als 80 Bücher gelesen. Er liest im Moment Gregs Tagebücher…
    Viele Grüße von Maren

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.