KollegIn gesucht!

Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Unsere Schule hat eine feste Stelle ausgeschrieben. Früher, als ich „damals“ mein Referendariat beendet hatte, waren solche Stellen heiß begehrt. Es gab zig (bis teilweise über 100) Bewerbungen pro Stelle, man war ein echter Glückspilz, wenn man schließlich eine Einstellung bekam und verbeamtet wurde.

Heute ist die Lage genau umgekehrt: es gibt hunderte Stellen und eine Schule muss froh sein, wenn sich überhaupt jemand (mit abgeschlossener Ausbildung für die Primartstufe) auf eine solche Stelle bewirbt. Ansonsten findet sich vielleicht ein Seiteneinsteiger für Kunst, Sport oder Musik oder ein Kollege einer weiterführenden Schule. Oder die Stelle wird eben nicht besetzt.

Wie bereits erwähnt, auch unsere Schule darf nun ausschreiben. In ganz NRW sind auf diese Weise aktuell 428 Schulen auf der Suche, allein im RegBez Köln sind es 137 Schulen. Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir ab Sommer eine Kollegin oder einen Kollegen finden, der sich auf diese Stelle bewirbt. Da die Stellenausschreibung jedoch bei LEO recht trocken rüberkommt, möchte ich die Bekanntheit meines Blogs schamlos ausnutzen, um für diese Stelle Werbung zu machen:

Wir sind eine 3-zügige Schule zwischen Köln und Bonn mit einem tollen Einzugsgebiet. Das Kollegium ist jung, dynamisch und pflegt eine ausgesprochen gute Teamstruktur, wie uns erst vor wenigen Wochen von der Qualitätsanalyse bestätigt wurde. Genau, denn unsere Schule hat die QA gerade erst hinter sich gebracht. Man muss also nicht befürchten, in den nächsten Jahren hierfür mit besonders viel Arbeit rechnen zu müssen. Es ist (fast) alles fertig und wartet darauf, von der neuen Kollegin umgesetzt zu werden. Materialmäßig ist unsere Schule recht gut ausgestattet – und es gibt kein Kopierbudget ;). Es herrschen wirklich gute Arbeitsbedingungen.

Wir können leider keinen Dienstwagen oder irgendwelche Boni anbieten, kein größeres Gehalt als A12 und keine persönliche Assistentin, aber zumindest an jedem Morgen eine freundliche Begrüßung durch den Konrektor!

Wenn Dich diese Stelle interessiert, du schon immer an einer sehr gut durchstrukturierten Schule arbeiten wolltest, an der du in einem guten Arbeitsklima arbeiten kannst, dann bewirb dich doch bitte. Zur Ausschreibung geht es hier entlang: Die Ausschreibung hat die Nummer 3-G-5281.

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. Silke sagt:

    Ach Schade, dass ich aus Süddeutschland komme und an hier gebunden bin.;-) Deine Beschreibung klingt wirklich toll und als alter Hase lieb ich auch Deinen Blog, der nicht nur eine Materialflut bietet.
    Ich hoffe für euch, dass ihr auf diesen Weg eine/n passenden Kollegen findet.
    Glücklicher Weise arbeite ich an einer ähnlich tollen Schule.

    Liebe Grüße
    Silke

  2. Anna sagt:

    Bei „feste Stelle“ und „zwischen Köln und Bonn“ hattest du mich ja… aber als ich dann bei Leo das Stellenprofil gelesen habe, war es halt wie immer: dort steht TV-L 11 und Befristung für ein Jahr mit der Aussicht auf Verlängerung. Unter fester Stelle verstehe ich unbefristet im Beamtenverhältnis (oder zumindest auf dem Weg dorthin).

    LG, Anna

    • Herrn Emrich Herrn Emrich sagt:

      Hallo Anna, es ist definitiv eine unbefristete Verbeamtungsstelle. Das mit dem TV-L 11 bezieht sich auf die Seiteneinsteiger.

      LG
      Herrn Emrich

    • Nicole sagt:

      Hi Anna,
      an Grundschulen ist leider immer TV-L 11 angesagt, wenn du nicht verbeamtet wirst. Gibt der Amtsarzt das Ok für eine Verbeamtung, wirst du mit A-irgendwas eingruppiert. Das weiß ich leider nicht, da mir der Amtsarzt kein Ok für die Verbeamtung gegeben hat.
      LG, Nicole

  3. Eva sagt:

    Wie schade, dass ich nicht einfach zurück kommen kann 🙁 Melde dich, wenn die Stelle noch ein zwei Jahre frei bleibt 🙂
    Grüßchen an Schulleitung und das super Kollegium

  1. 18. Mai 2017

    […] Zum vollständigen Beitrag: KollegIn gesucht! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: