Das Urheberrecht und seine Tücken

Heute morgen stolperte ich bei Twitter über folgenden Artikel:

Schule droht Abmahn-Ärger

Die Kurzform: Eine Schule wurde von einer bekannten Abmahn-Kanzlei abgemahnt, da sie auf der Homepage ein urheberrechtlich geschütztes Foto ohne Einwilligung des Autors verwendet haben, bzw. hierfür keine Lizenzgebühr an die Bildagentur gezahlt wurde. Auf die Schliche gekommen ist die findige Anwaltskanzlei der Schule u.U. durch einen Crawler, der Internetseiten automatisiert nach urheberrechtlich geschützten Inhalten durchforstet. Vielleicht war es auch ein Zufallsfund. Von Seiten der Schule weiß wohl niemand so recht, wie das Foto auf der Homepage gelandet ist, immerhin wird es dort wohl schon seit 2011 gelistet. 4 Jahre sind an einer Schule eine gefühlte Ewigkeit, wo Kollegien schon einmal kräftig durchgewechselt werden. Dennoch könnte dies nun für die Schule relativ unangenehm und teuer werden.

Da das Bild u.U. mit dem Projekt „Let me grow“ in Verbindung steht, an dem auch andere Schulen beteiligt gewesen sind, sollten diese Schulen ggf. prüfen, ob das im Artikel genannte Bild auch auf der eigenen Schulseite zu finden ist (und es in diesem Fall natürlich schleunigst entfernen).

Insgesamt sollte das Urheberrecht natürlich stets streng beachtet werden. Erste Anhaltspunkte findet man hier, hier und hier.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Das kommt vor, ich kenne Schulen, die gezahlt haben. Fotografen benutzen inzwischen Programme, die das Netz nach ihren Bildern durchsuchen. Kostet zwischen drei- bis vierstellige Summen (Schulen kommen als öffentliche Institutionen wohl eher im dreistelligen Bereich davon, wenn sie sofort reagieren und das Bild wieder entfernen – so der Erfahrungswert).
    Aber mal ganz ehrlich. Ich kann auch kein Bild einfach von einer Website klauen und dann auf meine eigene setzen. Wenn das passiert, sagt man, dumm gelaufen, hätte ich wissen müssen und zahlt die Strafe. Ein Künstler hat schließlich auch Rechte und muss von was leben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.